Beiträge

,

Wiederannäherung

Die Welt ist eine Scheibe
Und ich dreh mich mit ihr
Ich lern gerad erst zu beschreiben
Erst später kommt die Kür
Solang guck ich in den Himmel
Und ich zeichne eine Tür
Von Sirius bis Rigel
Von Beteigeuze bis zu dir

Träum uns große Wolkenschlösser
Mit Geheimtüren und nem Park
Unser Kater wird zum Tiger
Und wir zwei sind riesenstark
Ach, ich würd so gern frei sprechen
Selbstbewusst singen wie ne Lassie-Singerin
Schreien in die ganze Welt: Ich bleib doch die Siegerin!

Doch hier sitz ich, summe leise
Eine hübsche kleine Weise
Fürs Glücklichsein, für dich und mich
Ein Anfang, immerhin.

,

An den Sommer

Am Hang im Grünen
Unterm Turm
In Wärme
Von Wärme umgeben
Sonnt sich der freie Geist
In kleinen Inseln
Singt, zupft, lacht, jongliert
Träumt, picknickt
Sammelt Pfandgut
Zeigt sich, lässt sehen
Manchen Zorn des Herzens
Als bunte Strähne im Haar
Doch ungebremst im Hier und Jetzt
Im Sommer
Unterm Turm.

,

Ich spricht

Ich wäre gerne…
…Mutter, Autorin, Sprachwissenschaftlerin,Psychotherapeutin,Neurowissenschaftlerin, forscher, allwissend, Schauspielerin, Künstlerin, Informatikerin, Kräuterhexe, Einsiedlerin, Biogärtnerin, etwas dünner, lustiger, Dozentin, schlagfertiger, Hörspielproduzentin, Sprecherin, Tontechnikerin, Regisseurin, intelligenter, einladender, diplomatischer…

…ich glaube, ich lasse mich klonen. Und bis dahin benutze ich mein Herz als Kompassnadel und bin… einfach ich…

29.11.2015

,

Im Traum

Du wandertest durch meinen Traum
Heute Nacht,
Wie du es jede Nacht seither getan.
Du warst tief drin in meinem Kopf
Heute Nacht,
Wie ich es tags mir nicht erlauben kann.

Lieg ich auf meinem Bette matt
Jede Nacht.
Wie sehn ich mich nach Träumerei.
Damit ich dich nur sehen kann
Jede Nacht.
Kann dich nicht ziehen lassen,
Weiß doch, es ist vorbei.