Beiträge

Ich tanze, ich tanze, seht doch nur her!
Ich fliege, ich drehe, werde immer mehr!
Werde ganz viele, bis ich mich verlier.
Ein Raum voller Leere, blaues Feuer in mir!
Nein, es ist Himmel, ist Weite, ist leicht.
Ein Brausen, ein Stürmen, das nichts andrem gleicht.
Löst sich auf, erscheint wieder, pulsiert in mir drin.
Kehrt zurück, verliert sich und ich spüre: ich bin!

Die helle Schwester
Aus der Ferne
Aus ur-hoher Kuppel
Schwingend am Trapez
Verströmt sie flitternden Funkenregen
Der Körper kühl und weich umschmeichelt
Zärtlich über Wangen streichelt
Kühn herab in Ausschnitte rinnt
Die Sinne mitnimmt
Und dem Leben Krone und Leichtigkeit schenkt.

Die dunkle Schwester
Aus der Grotte
Aus ur-tiefem Gestein
Wiegend im Takt
Verteilt sie rhythmischen Daseinsfluss
Der Lauf sich warm und pulsierend erströmt
Weise Wellenklang vertönt
Wahrhaftig Anfang und Ende umfasst
Die Mitte enthält
Und dem Leben Wurzel und Kraft schenkt.