amethyststab

Das Rufen der Stille
Ist innig und tief
Es erinnert an eine Stimme
Die schon mehrmals rief

In leisen Momenten
Sichert Kraft sie mir zu
In lautem Treiben
Schafft sie einen Pol der Ruh´

Bei dir bin ich
Kann ich rufen es hören
Mit Jesus im Herzen
Lässt sich das Wachsen nicht stören

Es dauert lange, das Wachsen
Sich zu entwickeln, fürwahr
Wie machen das Pflanzen?
Ist es vorhersehbar?

Oder ist´s wie bei Kindern –
Wachsen doch von allein?
Ganz genauso ungeduldig
Kann das Ich manchmal sein

Die Hand auf dem Kopf
Ist erdend, doch leicht
Sie streichelt mich zärtlich
Bis das Wachstum sich zeigt

Bis das Wachstum sich zeigt

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.